Wenn alle für‘s „Nichtstun“ Geld bekommen, …

… wer geht dann noch arbeiten oder wäre motiviert, eine Ausbildung zu machen?

Einfache Antwort: Alle!

Warum? Ganz einfach deshalb, weil Menschen neugierige und wissensdurstige Wesen sind. Diese haben sich immer schon in die Gesellschaft eingebracht und zwar seit es den modernen Menschen (Homo Sapiens) gibt, welcher bereits etwa 300.000 Jahre auf diesem Planeten lebt. Das Geldsystem, wie wir es heute kennen, ist jedoch nur etwa 200 Jahre alt.

Geld an sich hat keinen Wert, Wert hat nur das, was wir tun, jeder von uns, für sich selbst und für die Gesellschaft. Wir brauchen keine Angst davor zu haben, den Menschen Geld zu geben, da der Mensch ein soziales, friedliches und intelligentes Lebewesen ist, welches genau weiß, was für ihn gut und zu tun ist, um ein gutes Leben führen zu können. Ermöglichen wir es einfach allen Menschen, ein gutes Leben zu führen, indem wir die Geldschöpfung so gestalten, dass Geld uns Menschen dient.

Denn dann stellt sich auch eine Frage nicht mehr, die sehr oft in diesem Zusammenhang gestellt wird, nämlich, wie so ein Grundeinkommen überhaupt finanziert werden kann, da es dann keine Finanzierung mehr benötigt, weil der Staat es selbst als Guthaben in die Welt bringt.

Richtig, die Geldschöpfung sollte erstens in die Hände des Staates kommen und zweitens sich weg von der Schuldgeldschöpfung hin zu einer Guthabenschöpfung entwickeln, um so all das tun zu können, das gut für das Gemeinwohl wäre, ohne sich irgendwelcher Finanzierungsgrenzen oder Rentabilitätsberechnungen unterzuordnen. Ja, das wäre jederzeit möglich, da das Geldsystem etwas künstlich von Menschen Geschaffenes ist und somit weder Naturgesetzen unterliegt, noch etwas Gottgegebenes ist.

Der Mensch wird von seiner Umwelt und seinem Umfeld geprägt, ändern sich diese, ändert sich auch der Mensch. Eine große Änderung bedingt immer auch eine Systemänderung. Ändern wir dieses System, ändert sich auch alles andere und neue Chancen und Möglichkeiten entstehen.

Wie dies genau funktionieren kann und wie der Weg dorthin aussehen könnte, haben wir für euch mit unseren bedingungslosen Grundeinkommens-Modell „BGE Österreich“ erarbeitet und detailliert beschrieben.

[ Bisher: 2 ] Deine Artikel-Bewertung?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.