Monat: Oktober 2019

Sibylle Kefer im Netzwerk der Akademie BGE

„valoss mi nie mei herz/sei stoak/pump“ („mei herz“) Dieses Lied steht am Ende von „Sibylle Kefer“, dem fünften Album der Musikerin, das sie im Herbst dieses Jahres auf eigenem Label veröffentlicht.

Die 1976 in Bad Ischl geborene Wahlwienerin, einem breiteren Publikum durch ihre künstlerische Mitwirkung bei der Eröffnung der Wiener Festwochen 2019 bekannt, wo sie (nicht nur) Hansi Langs „Keine Angst“ eine würdige Interpretin war, gibt dieser Sammlung von 11 Liedern nicht umsonst ihren Namen.

Sie hat auf Grund ihres niederschwellig angesetzten Musiktherapieangebotes im Rahmen der Wiener Sozialdienste und des SOS-Kinderdorfs mit Familien und Kindern oft mit Armut und versteckter Armut zu tun. Darum freut sie sich über die Idee Akademie BGE und die Gelegenheit, mitwirken zu können.

Links: Webauftritt | Wikipedia | YouTube

Thomas Matzka im Netzwerk der Akademie BGE

LIGHTWORKER*T

„Licht, Liebe und Leidenschaft für Rock. Wenn einer die pure Energie mit einem herzerwärmenden Lichtstrahl voller leidenschaftlicher Liebe verknüpfen kann, dann ist das LIGHTWORKER*T. Die Kombination von bodenständiger, echter Musik mit durchwegs positiven, durchdachten Texten ergibt ein lichterfülltes Gesamtkunstwerk, das auf Tonträger genauso wirkt wie bei einem der mitreißenden Live-Auftritte des Musikers.

Und noch eine harmonische Verbindung spannt LIGHTWORKER*T nicht nur sprichwörtlich um den Erdball: Einflüsse durch Natur und Menschen aus dem sonnigen Burgenland sind genauso in der Musik verwurzelt wie jene Klänge der weiten Welt, die sowohl von den Konzerttouren (die bis nach Afrika und die USA führten) mitgebracht wurden als auch durch die internationale Produktion der Alben Einzug hielten.“

Links: Webauftritt | YouTube

Stefan Wetschka im Netzwerk der Akademie BGE

LIGHTWORKER*T

Stefan Wetschka ist ein sehr sozialer Mensch. Obwohl er nicht mehr ohne Rollstuhl auskommt ist er immer wieder sozial engagiert. Egal ob bei Sterbebegleitung, im Altersheim oder Hilfe Vorort.

Er ist überzeugt, dass Grundeinkommen ein Weg aus der Armut bedeutet und vielen Menschen helfen würde. Er will sich bei dem ersten Projekt der Akademie BGE „Straßenmusiker für ein Leben ohne Armut“ aktiv einbringen. Das Projekt ergab sich im ersten Treffen zwischen Stefan Wetschka und Karl Dittrich. Er ist aber auch an anderen Projekten der Akademie BGR interessiert.

Links: Facebook